Schmetterlingsmesser

Seit Anfang Jahr zeigt uns Martin in der EnergieOase® den Umgang mit den Schmetterlingsmessern.

Die Schmetterlingsmesser werden paarweise verwendet und zeichnen sich durch körpernahe Bewegungen aus.

diesen Eintrag teilen: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Kung Fu , , , , ,

Fight Master Pro von Phoenix-Budo

Neulich konnte ich im Training den Fight Master Pro von Pheonix-Budo ausprobieren. Dieser steht auf drei Beinen und muss nicht wie ein Boxsack aufgehängt werden.

Zuerst dachte ich, dass diese Konstruktion nicht stabil ist und schlug vorsichtig. Doch dann bemerkte ich, dass die Stabilität für Faustschläge mehr als ausreichend ist.Auch bei Kicks steht der Fight Master sehr stabil. Nur wenn man genau so schlägt, dass auf der gegenüberliegenden Seite kein Standbein ist, kommt der Fight-Master ins Wackeln.

Neben Hochkicks kann man auch hervorragend Lowkicks üben. Die Standbeine sind perfekt dafür.

Mehr Informationen: http://www.phoenix-budo.ch

diesen Eintrag teilen: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Allgemein, Kung Fu , , , , ,

Trainingslager Saignelégier 2016

Zusammen mit vielen anderen Schülern der EnergieOase.ch bin ich mit meiner Familie nach Saignelégier gefahren. Nachdem wir unsere Taschen deponiert haben, helfen wir die Trainingshalle mit Matten auszulegen.

Kurz nach Zehn startet Walter Borter unser Training. Als erstes machen wir Qi Gong. Anschliessend steht die Grundschule in der Agenda. Dabei erklärt Walter wie wichtig es ist konsequent zu trainieren. Schnell, schnell zwei, drei Techniken zu machen und dann wieder nur halbwegs zu üben, mag spektakulär aussehen, bringt aber niemanden wirklich etwas.

Übe eine Bewegung konsequent immer wieder. Wähle eine Intensität, welche du über längere Zeit durchhalten kannst.

Übe konsequent weiter, auch wenn dein Lehrer nicht mehr neben dir steht.

Nach dem Mittagessen und einer kurzen Siesta trainieren wir Wu Shu Elemente und mit den Waffen.

Vor dem Nachtessen haben wir noch die Möglichkeit Baden zu gehen.

In den letzten zwei Trainingsstunden am Samstag werden wir in drei Gruppen aufgeteilt: Sanda, Wu Shu und Prüfungstraining.

Ich bin in der Gruppe Sanda und darf wieder einmal die Fussschütze und die Handschuhe anziehen. Cool ist auch, dass wieder neue Sanda-Kämpfer dabei sind.

Nach einer erholsamen Nacht und einem stärkenden Frühstück am Sonntag Morgen geht es wieder mit dem Training los.

Nach runt zehn Stunden intensiven Trainings ist das Wochenende vorüber. Es ist immer wieder schön, zu beobachten, dass regelmässiges und intensives Training zu grossen Fortschritten führen kann.

diesen Eintrag teilen: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Kung Fu , , , , , , , , , , , ,

Outdoor Lager – 1. bis 2. Oktober 2016

Ein paar Kung Fu Verrückte treffen sich am Samstag Morgen in Steffisburg für die gemeinsame Fahrt zur Alp Bodmi. Diese liegt unterhalb des Augstmathorns. Kurz nach Habkern parkieren wir unsere Autos. Nach einem etwa halbstündigen Fussmarsch erreichen wir die Alphütte.

Als erstes müssen wir Walter alle elektronischen Geräte abgeben. Neben Schlüsseln und Portemonnaies landen auch alle Uhren im Sammelkörbli. Ist immer wieder schön, dass sich auch im Outdoorlager nicht alles ändert.

Nachdem wir unsere Taschen oder Rucksäcke und die Schlafsäcke verstaut haben, geht es los mit den Vorbereitungen für unseren Aufenthalt. Zuerst spannen wir Plachen um auch bei Regen einen Platz zum Training zu haben.

Neben vielen Grundformen über wir auch Lanze gegen Schwert. Am Abend, als es bereits dunkel ist, heisst es dann „Händele“. Viele verstehen auch „Bärele“. Da geht es dann auch mal heftiger zur Sache. Mir macht das immer sehr viel Spass.

diesen Eintrag teilen: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Kung Fu , , , , , , , , ,

25 Jahre Jubiläums – Lehrgang mit Chow Kok Yeng

Jubiläums – Lehrgang mit Chow Kok Yeng

Die EngergieOase hat ihre Schüler zum Jubiläums – Lehrgang mit Chow Kok Yeng eingeladen.

Im Lehrgang lernen wir von Chow einen kurzen Bewegungsablauf. Neben einfach anzuwenden Techniken erklärt er uns auch noch Philosophische Aspekte aus dem Kung Fu. Zum Beispiel die Faust:

Die Hand stellt die Familie dar.

Jeder einzelne Finger steht für ein Mitglieder der Familie (Vater, Mutter und Kinder).

Die geschlossene Faust bedeutet zusammen sind wir stark.

diesen Eintrag teilen: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Allgemein, Kung Fu , , , , , ,